K3 Acryl – Illusionsmalerei

5 Tage Kurs, Mo 23.07. bis Fr 27.07.2018, jeweils 10.00 – 17.00 Uhr, 390,00 €

Kursbeschreibung

Acrylmalerei bietet den größten Spielraum an Ausdrucksmöglichkeiten. Die reiche Palette der Farben ist nicht nur den großen Meistern vorbehalten. Jeder kann verhältnismäßig rasch die „Geheimnisse“ der Acrylmalerei entdecken; Wissen und Ästhetik, der Reichtum und die farbige Vielfalt der Schattierungen und die Dynamik. Da Acrylfarben wasserlöslich sind, kann man sie aquarellartig lasierend als auch deckend auftragen. Die Illusionsmalerei setzt immer einen architektonischen Raum voraus, in dem sie inszeniert wird.

Mitzubringen sind:
Leinwand ab 50/60 cm und größer, Acrylfarben ab 85 ml bis 500 ml, Grundfarben:
Kadmiumgelb, Kadmiumrot hell, Ultramarinblau, Schwarz und Titanweiß, Sortiment Pinsel in verschiedenen Größen, rund und flach, Lineal, Geo-Dreieck, Klebeband, Bleistift, Mallappen, verschiedene kleine Gefäße zum Mischen der Farben, Frischhaltefolie zum Abdecken und Papierteller.

Wasserbehälter, Sprühflaschen und Staffeleien sind im Museumsatelier.
Pinsel und Leinwände sind im Museums-Shop erhältlich.

Der Dozent

Maximilian Ostermann
geb. 1950 in Neukirchen/Opf.
wohnhaft in Nürnberg

Studium:
Akademie der Bildenden Künste, Nürnberg – Malerei

Aktivitäten und Ausstellungen:
Atelier auf AEG, Nürnberg,
Ausführungen von Wandmalereien im privaten und öffentlichen Raum, Galerie Weigel, Fränkische Galerie Nürnberg, Galerie An der Freiheit Fürth, Neue Kunst Amberg, Classics u. Garden Schloss Thurn und Taxis Regensburg, “Exklusiva” IHM, München, Schloss Dennenlohe, “Große schwäbische. Kunstausstellung” Augsburg, Haus der Kunst München, “SAKIB” Universität Regensburg, Hohlbeinhaus Augs-burg,
Norishalle Nürnberg “Fränkische Künstler”, Mackintosh School of Art Glasgow, Kunstmarkt Göttingen, Akademie der Bildenden Künste München und Nürnberg, Kulturbahnhof Trier, Kaspar Hauser Schloss Pilsach,.

Preise: 
Akademiepreis Nürnberg 1977 und 1979,
Kunstpreis der Stadt Augsburg, Regierungsbezirk Schwaben, “Dt. Ges. für christliche Kunst” München,
1. Preis und Ausführung beim Fassaden-wettbewerb der Stadt Nürnberg 1984,

Dozent:
Sommerakademie Kunst und Kultur Deutsches Pinsel- und Bürstenmuseum Bechhofen


→ Diese Seite als Druckversion (PDF)
← Zur Anmeldung (PDF)
← Zur Anmeldung (ONLINE)